ByteWorker

Aus bytewerk-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
ByteWorker v0.4.3 mit Gehaeuse

Immer wieder gilt es in einem Hackerspace die selben Probleme zu lösen. Eines dieser Probleme ist die Anbindung eines neuen Geräts an den Hausbus.

Ziel

Es gilt ein möglichst generisches Microcontroller-Modul zu entwickeln, das mit dem Hausbus kommunizieren kann. Ein solches Modul heißt "ByteWorker". Der Preis spielt hierbei eine erhebliche Rolle.

Verantwortlich


Ansatz

Es wurde der ATMega16M1 als Plattform ausgewählt. Ein AVR ist leicht zu programmieren und es gibt viele Codebeispiele im Netz verfügbar. Sie ist kostengünstig und leicht zu beschaffen. Die Leiterplatte sollte so konzipiert sein, dass sie auf eine andere aufgesteckt werden kann. So wird aus einer generischen eine spezielle Baugruppe.


Probleme

Die Leistungsfähigkeit des ATMega16M1 ist stark begrenzt. Die Recheneinheit ist schwach, manche Schnittstellen schließen gegenseitig einen Parallelbetrieb aus.


Status

  • Schaltplan fertig
  • Layout fertig
  • 2 Leiterplatten bestueckt
  • Software laeuft und spricht CAN
  • CAN-Bootloader bootet

ToDo

  • Coole Projekte damit schaffen
  • Kleinere Hardwareanpassungen fuer das Gehäuse

Links

Hardware repository

Schematics of v0.4.3