Regelwerk

Aus bytewerk-Wiki
Version vom 28. Mai 2021, 23:49 Uhr von HKay (Diskussion | Beiträge) (Hinweis auf temp-Regeln entfernt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Um Streitigkeiten vorzubeugen gelten folgende Richtlinien für ein angenehmes Miteinander. Es wird sich vorbehalten im Mehrheits- oder Vorstandsbeschluss diese Regeln unterschiedlich für einzelne Personen auszulegen.

Grundsätze unserer Gemeinschaft

  • Das bytewerk stellt einen öffentlichen Raum dar. Deine Handlungen können die öffentliche Wahrnehmung des bytewerks beeinflussen.
  • Sei respektvoll, tolerant und versöhnlich.
  • Werde nicht persönlich und nimm Aussagen / Handlungen anderer nicht persönlich.
  • Vermeide beleidigende Sprache. Unsere Hintergründe sind unterschiedlich. Scheinbar harmlose Aussagen können als sehr beleidigend aufgefasst werden.
  • Schlussendlich sind Konflikte unvermeidbar. Bitte löst eure Konflikte, im Zweifelsfall mit Hilfe einer neutralen Person.

Ausdrücklich verbotenes Verhalten

  • Diskriminierung auf Basis der Individualität – insbesondere der Erfahrung, sexueller Identität, Aussehen, Alter, Religion oder Nationalität – ist nicht erlaubt.
  • Mobbing oder systematische Belästigung ist nicht gestattet.
  • Anstiftung oder Unterstützung jeglicher Form von Diskriminierung oder Belästigung ist nicht gestattet.

Sozialverhalten

  • Niemand wohnt(mehrfache Übernachtungen) im Bytewerk.
  • Der Vorstand kann und wird ein Hausverbot aussprechen, wenn dies zur Lösung eines Konflikts erforderlich ist.
  • Im Vereinsheim wird nicht geraucht.
  • Jeder ist Gast. Verhaltet euch entsprechend.
  • Keine Tonwiedergabe via Notebook-Lautsprecher, Mobiltelefone oder vergleichbarer minderwertiger Tonerzeugungsvorrichtungen
  • Das picken von in Betrieb befindlichen Schloessern ohne explizite Genehmigung ist nicht gestattet.
  • Nimm/benutze nichts, was dir nicht gehoert, ohne Erlaubnis des Eigentümers.
  • Getränke (Mate, Wasser, ...) und Süßigkeiten sind im Vornherein zu bezahlen. Ein Anschreiben wird nur in wenigen Fällen und nach Absprache toleriert (Beschluss am Aktiventreff vom 11.02.2015).
  • Um Dinge auf Kosten des Vereinsheims zu erwerben ist eine Befugnis an valider Stelle einzuholen.

Ordnung

Ordnung ist das halbe Leben.

Kisten

  • Das Bytewerk stellt eine Reihe von Kisten für projektbezogene und wenige persönliche Gegenstände zur Verfügung.
  • Jedes Mitglied kann sich eine angemessene Anzahl von Kisten reservieren.
  • Beim Verlassen des Werks sollten alle Projekt bezogenen Gegenstände in Kisten verstaut sein.
  • Die Kisten sind eindeutig mit Eigentümer und Zweck zu Kennzeichnen.
  • bingo e.V. haftet nicht für den Inhalt der Kisten oder sonstige mitgebrachte private Gegenstände.

Arbeitsplatz

  • Die Arbeitsplätze sind ordentlich zu hinterlassen. Dies umfasst auch verursachte Verschmutzungen und benutztes Geschirr.
  • Gegenstände die Außerhalb der Kisten gelagert werden (z.B. Messgeräte), müssen mit Name des Eigentümers und dessen Kontaktmöglichkeit (z.B. Mobilnummer, e-Mail) gekennzeichnet sein.
    • Diese Gegenstände sollten in eine Inventarliste eingetragen sein.
  • Pfandflaschen, die nicht im Bytewerk gesammelt werden, werden im ggue.-Edeka zu bingo-Spenden verarbeitet.

Mitgebrachte Hardware

  • Vorerst keine Regelung. Jeder ist seinem Gewissen verpflichtet.

Sauberkeit

  • Alle Besitzer eines Schlüssels zum Bytewerk sind verpflichtet regelmäßig Reinigungsaufgaben zu übernehmen. Hierfür werden gemeinsam Pläne erstellt.
  • Lebensmittel müssen mit Namen und Öffnungsdatum beschriftet werden.
  • Herrenlose oder intelligenz entwickelnde Lebensmittel werden bei Sichtung fachgerecht entsorgt.

Sicherheit

Verletzungen werden nicht toleriert

  • Maschinen, die ein nicht unerhebliches Verletzungsrisiko darstellen, duerfen nur benutzt werden, wenn sich noch mindestens eine weitere Person im Vereinsheim befindet.