Vom Pi zum Stern

Aus bytewerk
Version vom 2. Mai 2014, 03:33 Uhr von Robotanarchy (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

mpd / Musik allgemein

Webinterface

Das exzellente ympd Web GUI läuft auf Port 80.

Autostart auch über /etc/rc.local

Stream zu VIP1710: There, cfr34k fixed it

  • Statt einer "pipe"-Ausgabe, die das netcat direkt startet, wird jetzt eine "fifo"-Ausgabe verwendet.
  • Die Audiodaten werden nach /tmp/mpd_vip1710.fifo geschrieben
  • In /etc/rc.local steht folgendes:
while true
do
	socat PIPE:/tmp/mpd_vip1710.fifo TCP-CONNECT:vip1710:4242
	sleep 1
done &
  • Lautstärkeregelung über "mixer_type" "software"

Lautstärkereglung, Taggen und so weiter

  • robotanarchy hat das allmächtige beets konfiguriert, das macht das alles vollautomatisch mit fingerprinting usw.
  • Wichtig: Musik ab jetzt nach $unsortedpfad schieben (todo: irgendwas vorgeben) und dann mit beets import $unsortedpfad automatisch taggen und zur Sammlung hinzufügen
  • Das Teil scannt grade alles in einem tmux, braucht ab und zu mal manuelle eingaben. Wenn das durch ist, kann man den library Pfad in mpd umstellen.

Manche Leute bekommen direkt einen disconnect

  • Hängt das vielleicht mit IPV6 zusammen? robotanarchy hat ipv6 deaktiviert und bei ihm geht es meistens.
  • Cantata 1.2.2 scheint nicht zu gehen, 1.3.3 schon
  • Ranomier hat was an der output buffer size in der mpd.conf geschraubt, jetzt geht es

Sonstiges

Notizen von Ranomier sind noch nicht vom Etherpad migriert.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge