Game Engine in C

Aus bytewerk
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Idee

Um Wissensdurstigen einen Einblick in die fortgeschrittene C Programmierung zu geben wird die Tech 3 Gameengine von idsoftware weiterentwickelt. An Hand des Open Source Projekts ioquake3 werden die Teilnehmer in die praktische C-Programmierung abseits der Schulbuecher eingefuehrt. Der im Workshop gezeigte Code wird produktiv eingesetzt. [1]


Zielgruppe

  • Neulinge in der C-Programmierung


Todo-Liste

  • Existierenden Code aufräumen
  • Konzept für verschiedene Ebenen des Anspruchs erstellen


Verantwortlich

  • Daniel "hk" Steuer


Der Engine

ID Tech 3 ist ein Dauerbrenner unter den Gameengines. In vielen Spielen schlägt ihr Herz, dass, wenn auf gute Spielerbewegung und Interaktion Wert gelegt wird, selbst nach 10 Jahren immer wieder aktuellen Engines vorgezogen wird.[2]

Kommunikation

Der ID Tech 3 Engine behandelt jedes geladene Spiel als ein Modul. Dieses Modul liegt üblicherweise als Bytecode vor und ist daher kompatibel zu sämtlichen Plattformen. Die Kommunikation zwischen dem ClientServer, welcher die eingehenden Daten für die Virtuelle Maschine (VM) aufbereitet überträgt diese mit sog. "Syscalls" zur VM. Die Kommunikation zwischen VM und Server läuft ausschließlich über Syscalls. Zwischen dem ClientServer und dem Server auf dem das eigentliche Spiel läuft wird wahlweise eine IPX oder eine UDP verbindung aufgebaut.


ClientVM <-syscall-> ClientServer <--IP--> Server <-syscall-> ServerVM


Eigenheiten

  • Der gesamte Engine ist vollständig SingleThreaded. Das bedeutet, dass innerhalb des Spiels niemals zwei Dinge gleichzeitig berechnet werden, was gewaltige Vorteile bei der Speicherverwaltung mit sich bringt.
  • Die mathematischen Optimierungen für häufige Berechnungen sind sehr tiefgreifend und führen in den untiefen der math.c zu nur für C-Liebhaber gut lesbaren Quellcode.


Lehrinhalt

  • Die Furcht vor Strukturen und Zeigern ablegen.
  • Die Furcht vor Bit-Operationen ablegen.
  • Schreiben einer einfachen Modifikation fuer ioquake3.


Weblinks

  • Einsatzbereich für eine in C geschriebene Proxymod: [3]
  • Die im Vortrag demonstrierte Mod [4]
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge